Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
14. September 2013 6 14 /09 /September /2013 12:25

Jeder hat sie. Kellerkinder. Dinge, die einfach vernachlässigt werden. Sachen, um die man sich einfach kümmern müsste, es eigentlich auch will, die man aber immer wieder „vergisst“. „Verdrängt“ oder „verschiebt“ würde hier wohl besser passen.

 

Aber was soll man den machen? Soviel zu tun und sowenig Zeit! Und nebenbei Arbeiten gehen soll man ja auch noch.  Der Lieblingssatz meines inneren Schweinehundes lautet: „Ich müsste mal…“ Bei dieser Aussage legt er sich grunzend auf die Seite, weil er weiß, das macht die Alte eh nie.

 

Bei mir sind Kellerkinder z.B. die Pflanzen auf dem Balkon, die gegossen werden möchten. Fenster, die geputzt werden sollten und ja, dieser Blog. Beim Blog zumindest finde ich es schade.

 

Material zum Schreiben hätte ich genug. Leider liefert meine bepelzte Mitbewohnerin immer noch fast täglich neuen Stoff dafür. Die Umgebung tut das Übrige. Häschen in Lebensgefahr, Kamikatzen, zu Tode erschrockene Jogger, ein Scheinangriff von Jungkühen und freilaufende Ziegen, die zur Abwechslung mal den Gaskopf verfolgen.

 

Nun. Es reicht. Einiges hat sich geändert.  Die Balkonpflanzen wurden vor dem Verdursten bewahrt, das Pferd bekommt Gymnastik verpasst und Beata ist auf Diät. Steuererklärungen (2010 u. 2011) abgegeben, Versicherungen angeschrieben, Buchhaltung erledigt, Ablage gemacht und Brennholz bestell. Nur die Fenster habe ich immer noch nicht geputzt.

 

Eines kann ich aber mit Stolz behaupten: Tierische Kellerkinder habe ich nicht. Hund und Pferd sind scheckheftgepflegt. Sie werden geimpft, entwurmt, bewegt, beschäftigt, trainiert und therapiert. Dabei kosten mich die Viecher immer wieder wertvolle Substanz meines Nervenkostüms und belasten auch noch die Haushaltskasse.

 

Nächstes Projekt: Blog weiterbearbeiten. Geschichten um die Hundehaltung veröffentlichen. Als Warnung für angehende Ersthundebesitzer. Es will wohl überlegt sein, was man sich da ins Haus holt! Leute ohne Hund und Bravhundehalter dürfen natürlich herzhaft lachen. Und Leidensgenossen,  die auch mit einem verhaltensflexiblen Gaskopf gesegnet sind, natürlich.

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by gaskopfalarm - in Gaskopf
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von gaskopfalarm
  • : Mein Leben mit einem ehemaligen Straßenköter, dem Gaskopf: Hündin, Schäferhund-Husky Mix, ca. 4 Jahre, Zicke, verkloppt gern mal andere Hündinen, hat alles was ein Hundehalter nicht brauchen kann: Intelligenz, Jagdtrieb, schnelle Reaktionen, Witz und Charme. Tipps gibts hier keine. Nur meine Erfahrung aus 2 Jahren Antijagdtraining mit einem Husky-Mix sind hier zu lesen. Und was alles an der Hundehaltung anstrengend ist, aber in keinem Buch erwähnt wird das ich besitze.
  • Kontakt

Profil

  • gaskopfalarm
  • Hundehalterin wider Willen, kämpfe mich durch die Erziehung eines ehemaligen Straßenhundes, mag den Gaskopf eigendlich sehr, muss mich nur oft wundern oder ärgern,
  • Hundehalterin wider Willen, kämpfe mich durch die Erziehung eines ehemaligen Straßenhundes, mag den Gaskopf eigendlich sehr, muss mich nur oft wundern oder ärgern,