Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
19. Juli 2012 4 19 /07 /Juli /2012 23:42

In der Nachbarschaft gibt es einen wunderschönen, flauschigen weißen Kater. Dieses blöde Mistvieh pinkelt uns immer wieder mal vor die Haustür. Wenn ich mit dem Gaskopf dem Kater auf der Morgenrunde begegne, stolziert er wie ein Gockel umher und meistens stellt er sich demonstrativ in unseren Weg. Der Gaskopf prustet empört und springt in die Leine. Der Kater faucht herausfordernd und macht einen Buckel.

 

Eine wütende Katze ist in der Lage auch einen großen Hund schwer zu verletzen. Weil ich absolut keine Lust habe mit Beata in die Augenklinik für Tiere zu fahren, geh ich immer dazwischen. Mit der einen Hand versuche ich den Gaskopf an der Leine hinter mir zu halten. Mit der anderen Hand fuchtele ich in Richtung Kater. Von „Kscht! Kscht! Hau ab!“ lässt sich der aber nicht beeindrucken.

 

Also versuche ich mit angedeuteten Fußtritten das Mistvieh zu verscheuchen. Was anderes bleibt mir nicht übrig. Das Nachwerfdings habe ich morgens nie dabei. Nahe ran kann ich dabei aber nicht, denn hinter mir denkt sich der Gaskopf: „Oh! Wenn Frauchen den Kater angreift, dann helfe ich mal mit!“ Also springt sie wieder in die Leine und brummt empört.

 

Nein, der Kater haut dann nicht ab. Er bequemt sich langsam in einer ekelhaften Großzügigkeit den Weg frei zu machen. Ich hasse dieses Mistvieh.

Letzten Montag in der Früh absolviere ich müde und verschlafen mit dem Gaskopf die erste Morgenrunde. Durch ein kleines Gässchen, rechts um einen Gartenzaun herum und dann gerade aus auf ein unbebautes Grundstück zu.

 

Diesmal liegt direkt an der Ecke beim Gartenzaun der blöde Kater. Er macht sich natürlich nicht die Mühe aufzustehen und zu gehen. Warum auch? Er ist doch auch der Dorfchef. Er kann sich alles erlauben.

 

Sein Pech war, dass ihn Beata zuerst bemerkt hat. Wenn zwischen Kampfkater und Gaskopf nur ein halber Meter liegt, hilft es dem Kater wenig wenn Hund an der 2m Leine ist. Der Gaskopf stürzt sich auf den Kater. Riesen Getöse! Schlägerei. Ich krieg fast einen Herzinfarkt. Bis ich reagieren kann, kugeln sich Hund und Kater schon auf dem Boden und polieren sich gegenseitig die Fresse.

 

Außer ein paar gerupften Haaren ist zum Glück nichts weiter passiert. Wir sind dem Kampfkater auf der Morgenrunde seitdem nicht mehr begegnet. Sonst geht er uns jetzt auch aus dem Weg. Vielleicht auch unserer Haustür.  

 

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by gaskopfalarm - in Gaskopf
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von gaskopfalarm
  • : Mein Leben mit einem ehemaligen Straßenköter, dem Gaskopf: Hündin, Schäferhund-Husky Mix, ca. 4 Jahre, Zicke, verkloppt gern mal andere Hündinen, hat alles was ein Hundehalter nicht brauchen kann: Intelligenz, Jagdtrieb, schnelle Reaktionen, Witz und Charme. Tipps gibts hier keine. Nur meine Erfahrung aus 2 Jahren Antijagdtraining mit einem Husky-Mix sind hier zu lesen. Und was alles an der Hundehaltung anstrengend ist, aber in keinem Buch erwähnt wird das ich besitze.
  • Kontakt

Profil

  • gaskopfalarm
  • Hundehalterin wider Willen, kämpfe mich durch die Erziehung eines ehemaligen Straßenhundes, mag den Gaskopf eigendlich sehr, muss mich nur oft wundern oder ärgern,
  • Hundehalterin wider Willen, kämpfe mich durch die Erziehung eines ehemaligen Straßenhundes, mag den Gaskopf eigendlich sehr, muss mich nur oft wundern oder ärgern,