Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
18. September 2013 3 18 /09 /September /2013 22:36

Auf einer unserer Gassirunden müssen wir einen Weg benutzen, der einen Bauernhof durchquert. Genau dieser Hof, der noch seine Milchkühe morgens auf die Weide lässt und abends wieder einsammelt. Artgerechte Milchviehhaltung ist doch was Schönes.  

 

Auf diesem kurzen Stück durch den Bauernhof nehme ich Beata immer an die Leine. Der Weg führt durch den Hof und dann zwischen zwei Kuhweiden hindurch. Links und rechts ein Stromzaun. Wobei „Zaun“ etwas übertrieben ist. Der „Zaun“ besteht aus einem Elektrodraht in 90cm Höhe. Dementsprechend vertrauenswürdig sieht er auch für mich aus.

 

Ich lauf da so, mit Beata an der Leine, auf dem Weg durch den Hof, guck nach links und entdecke auf der Weide ca. 20 Jungkühe.  Diese Jungkühe entdecken uns, reißen die Köpfe hoch, denken sich: „Juhu! Abwechslung!“ und galoppieren bockend auf uns zu. Zwanzig wilde Jungviecher mit je um die 500kg, die meinen so einen Mensch mit Hund müsste man sich schon genauer anschauen. Sie laufen uns am Zaun nach, hüpfen dabei hin und her, galoppieren so herum und finden es lustig.

 

Wir befinden uns aber auch genau in der Mitte des Weges. Ich will abhauen, weiß aber nicht wohin.  Beata denkt sich: „Das lass ich mal Frauchen machen!“ und versteckt sich erstmal hinter mir.

 

Ja, Vertrauen hat der Gaskopf anscheinend zu mir. Ist doch schon mal positiv. Also, vertrauenswürdige Chefin für den Hund spielen und Augen zu und durch. Groß machen, beim Laufen fest auf dem Boden aufstampfen und sich denken: „Ich kann was! Ich bin wer! Wenn ihr herkommt, ja, ihr Viecher, dann mach ich euch platt!“ Ehrlich gesagt, mir ist das Herz in die Gummistiefel gerutscht. Zwischen mir und den Kühen nichts als ein einziger dünner Draht. Klar ist der mit Strom geladen. Allerdings können Kühe auch springen.

 

Endlich sind wir vorbei. Fast glaube ich ein „Ohh! Schade!!“ von den Kühen zu hören.  Diese Gassirunde ist schon länger gestrichen.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by gaskopfalarm - in Gaskopf
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von gaskopfalarm
  • : Mein Leben mit einem ehemaligen Straßenköter, dem Gaskopf: Hündin, Schäferhund-Husky Mix, ca. 4 Jahre, Zicke, verkloppt gern mal andere Hündinen, hat alles was ein Hundehalter nicht brauchen kann: Intelligenz, Jagdtrieb, schnelle Reaktionen, Witz und Charme. Tipps gibts hier keine. Nur meine Erfahrung aus 2 Jahren Antijagdtraining mit einem Husky-Mix sind hier zu lesen. Und was alles an der Hundehaltung anstrengend ist, aber in keinem Buch erwähnt wird das ich besitze.
  • Kontakt

Profil

  • gaskopfalarm
  • Hundehalterin wider Willen, kämpfe mich durch die Erziehung eines ehemaligen Straßenhundes, mag den Gaskopf eigendlich sehr, muss mich nur oft wundern oder ärgern,
  • Hundehalterin wider Willen, kämpfe mich durch die Erziehung eines ehemaligen Straßenhundes, mag den Gaskopf eigendlich sehr, muss mich nur oft wundern oder ärgern,