Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
14. August 2012 2 14 /08 /August /2012 22:47

Foto0090

Der Knallfrosch steht auf dem Balkon und motz die Spatzen im Nachbarsgarten an. Der Gaskopf bellt im Schlafzimmer, weil der Knallfrosch auf dem Balkon Alarm gibt und der Knallfrosch bellt weil der Gaskopf bellt. Das alles früh um halb sieben. Damit auch wirklich alle im Haus wach werden. Die Nachbarn werden wir diese Woche noch zum Kaffe und Kuchen einladen. So als kleine Entschädigung.

 

Später frisst der Knallfrosch auf dem Balkon Blätter von meinen Erdbeerpflanzen. An seinem Gesicht sieht man deutlich, die können dem Hund nicht schmecken. Soll er einfach mal machen, denk ich mir, wenn er meint. Ein paar Minuten später kotzt er mir herzhaft ins Wohnzimmer. Super.

 

Das lila Hundebett vom Knallfrosch ist erstaunlich robust. Hätte ich dem Teil gar nicht zugetraut, dass es Hundezähnen so gut Widerstand leistet. Der Knallfrosch testet immer wieder aus, ob er es denn nicht doch noch zerlegt bekommt. Aber noch ist es ganz.

 

Die Stoffkrabbe von Beata ist es nicht mehr. Der Knallfrosch hat sie nach allen Regeln der Kunst zerlegt. Das war wirklich ein schönes Spielzeug. Normalerweise nicht kaputt zu kriegen. Aus festem Baumwollstoff mit einer Füllung aus Bio-Baumwollwatte und einer Rassel aus Kuhhaut drin. Die Rassel hat er heraus operiert und gefressen. Den Plüschbieber auf dem Foto konnte ich noch retten.

 

Der Knallfrosch läuft an der Schleppleine eigentlich ganz gut. Selten testet er mal aus wie weit er weglaufen kann. Mit dem Wörtchen „eigentlich“ ist es so eine Sache. Einmal ist er mir letzte Woche mit Schwung in die Schleppleine gesprungen. Wegen einer Katze. Meine Rückenwirbel werde ich mir wohl wieder mal einrenken lassen müssen.

 

Unsere Hündin ist schon nicht einfach zu beschäftigen aber ein Hund wie der Knallfrosch ist verdammt anstrengend. Normale Spaziergänge und ein bisschen Spielen reichen ihm einfach nicht.  Er braucht zusätzlich noch richtige Denksportaufgaben.  Apportieren hat er innerhalb von zwei Tagen gelernt. Stofftiere namentlich apportieren, das wäre bestimmt genau das richtige für ihn.

 

Manchmal, in sehr seltenen Augenblicken, wenn der Knallfrosch wirklich gut beschäftigt wurde, schimmerte unter der Fassade dieses Sausackes ein guter Hund durch. Ich bin fest davon überzeugt, wenn der Knallfrosch richtig gut ausgelastet und erzogen wird, dann wird das mal ein wirklich toller Hund. Bis dahin bleibt es ein Sausack, der Sachen zerstört, Essen vom Tisch klaut, meine Reitstiefel ankaut, weil sie so gut nach Leder und Pferdekacke riechen und darüber im Schuhregal einpennt.

 

Gestern wurde der Knallfrosch wieder abgeholt. Beata ist wohl am wenigsten von uns darüber traurig. Ich bekomme als Entschädigung einen Kuchen und die Stoffkrabbe bekommen wir auch ersetzt. Das Projekt „Urlaubshund“ verbuche ich unter „Erfahrung“.

 

„Wenn Hunde keine Aufgabe haben, werden sie zu einer“ (von Martin Rütter) Oh, wie Recht dieser Mann doch damit hat.

Foto0093

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by gaskopfalarm - in Gaskopf
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von gaskopfalarm
  • : Mein Leben mit einem ehemaligen Straßenköter, dem Gaskopf: Hündin, Schäferhund-Husky Mix, ca. 4 Jahre, Zicke, verkloppt gern mal andere Hündinen, hat alles was ein Hundehalter nicht brauchen kann: Intelligenz, Jagdtrieb, schnelle Reaktionen, Witz und Charme. Tipps gibts hier keine. Nur meine Erfahrung aus 2 Jahren Antijagdtraining mit einem Husky-Mix sind hier zu lesen. Und was alles an der Hundehaltung anstrengend ist, aber in keinem Buch erwähnt wird das ich besitze.
  • Kontakt

Profil

  • gaskopfalarm
  • Hundehalterin wider Willen, kämpfe mich durch die Erziehung eines ehemaligen Straßenhundes, mag den Gaskopf eigendlich sehr, muss mich nur oft wundern oder ärgern,
  • Hundehalterin wider Willen, kämpfe mich durch die Erziehung eines ehemaligen Straßenhundes, mag den Gaskopf eigendlich sehr, muss mich nur oft wundern oder ärgern,