Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
10. September 2012 1 10 /09 /September /2012 12:57

Foto0098Hat eine Zicke wie der Gaskopf überhaupt Freunde? Unter Hündinnen jedenfalls nicht. Ich kenne genau drei Hündinnen, die sie nicht unmittelbar nach einem Zusammentreffen ungespitzt in den Boden rammt. Dazu gehört Linda. Das ist die kleine weiße Hündin aus dem Erdgeschoss.  

 

Linda ist 13 – 15 Jahre alt. So genau kann man das gar nicht sagen. Sie ist keine 30 cm groß und  stammt ursprünglich aus Spanien. Als junge Hündin wurde sie von ihrer Besitzerin von einem spanischen Bauern weg gerettet.

 

Linda kennt keine Kommandos. Entweder hat sie sie  in ihrem Alter schon wieder vergessen, oder – wie ich vermute- sie findet einfach, dass man einer alten Dame das Ganze Ding mit dem „Sitz“ und „Komm“ nicht mehr zumuten darf. Mach aber alles nichts. Das Hundchen weiß sich zu benehmen.

 

Lindas  Fell hat schon etwas Glanz verloren, ihre Gelenke wollen nicht mehr so richtig und die Augen sind auch nicht mehr so gut wie sie mal waren. Ob die Kleine  auch schon schlecht hört kann ich  nicht sagen. Vielleicht stellt sie auch nur ihre Ohren auf Durchzug. Wer weiß.

 

Wenn die Nachbarn aus dem Erdgeschoss mal ein paar Tage wegfahren darf Linda bei uns bleiben. Letzte Woche war sie von Sonntag bis Mittwoch unser Gast. Alles kein Problem. Seltsamerweise. Man könnte ja nach dem Rupfvorfall meinen, dass kleine weiße Hündinnen zum Feindbild des Gaskopfes gehören. Nix da. Linda und der Gaskopf bilden nicht nur eine friedliche Koexistenz.

 

Sie haben sogar gemeinsame Feindbilder. Da kommt uns doch beim Gassi der White Westhighland Terrier aus der Nachbarschaft entgegen. Sein Frauchen hat er auch dabei.  Den Gaskopf nehme ich an der kurzen Leine auf die andere Seite. Von Madame kommt erst nur ein tiefes Grollen.

 

Aber dann wirft sich Linda mit Getöse in die Leine. Oh man merkt ihr das Alter wirklich nicht mehr an. Dass die Kleine von ihrem Gegner überragt wird vergisst sie anscheinend. Der Gaskopf geht von Motzen in Angriff über und ich habe zwei tobende Furien an der Leine. Der Nachbarsterrier ist aber auch nicht besser. Die Hunde betiteln sich alle mit schlimmen Wörtern. Die Menschen grüßen sich höflich.

 

Klein Linda ist sonst auch noch fit. Ein 45 Minuten Spaziergang ist kein Problem. Äußerst erstaunlich, wenn man ihr Alter bedenkt und die Tatsache, dass kleine Hunde deutlich mehr Trippelschritte für eine Strecke brauchen als größere Hunde. Dem riesigen Stallhund hat sie kurz aber höflich verdeutlicht, wer hier die Hosen anhat. Der Anblick war köstlich. Ein Berner Sennenhund unterwirft sich einer Fußhupe.

 

Linda ist einfach nur lustig. Hoffentlich hat sie noch ein paar Jährchen. Foto0100

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by gaskopfalarm - in Gaskopf
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von gaskopfalarm
  • : Mein Leben mit einem ehemaligen Straßenköter, dem Gaskopf: Hündin, Schäferhund-Husky Mix, ca. 4 Jahre, Zicke, verkloppt gern mal andere Hündinen, hat alles was ein Hundehalter nicht brauchen kann: Intelligenz, Jagdtrieb, schnelle Reaktionen, Witz und Charme. Tipps gibts hier keine. Nur meine Erfahrung aus 2 Jahren Antijagdtraining mit einem Husky-Mix sind hier zu lesen. Und was alles an der Hundehaltung anstrengend ist, aber in keinem Buch erwähnt wird das ich besitze.
  • Kontakt

Profil

  • gaskopfalarm
  • Hundehalterin wider Willen, kämpfe mich durch die Erziehung eines ehemaligen Straßenhundes, mag den Gaskopf eigendlich sehr, muss mich nur oft wundern oder ärgern,
  • Hundehalterin wider Willen, kämpfe mich durch die Erziehung eines ehemaligen Straßenhundes, mag den Gaskopf eigendlich sehr, muss mich nur oft wundern oder ärgern,